Wieder mal ein Fall von "Gut gemeint, ist nicht gut gemacht"! 😔
Bitte liebe Leute, füttert keine Tiere ohne Sinn und Verstand!
Die Schilder die dort mehrfach aufgestellt sind, stehen nicht umsonst dort und doch werden sie immer wieder ignoriert.
Wenn ihr Leute seht die füttern, weißt sie nett darauf hin 🙏🏻
Danke für die aufmerksamen Menschen die uns die Ente nun schon mehrfach gemeldet haben und Danke Fishermen 🎣
Und vor allem Danke
Kathrin Schindler
für deine spontane Unterstützung und Aufnahme der Ente 😘

märz

Für was ist der Sonntag denn sonst da? 🖌 🎨

So wird der aktuelle Tiefstand von 27 Katzen im Katzenhaus genutzt, um die Zimmer für die neue Saison zu rüsten 💪🏻

februar

Lucy und die Reise ins Glück!! 😍
Kätzin 8 Monate alt, Einzelhaltung in Wohnung ist unsauber. Darauf folgt falsches Klomanagement mit mittelalterlicher Sauberkeitserziehung und der Fall ist klar, oder?
Weit gefehlt, manchmal ist es nicht so wie es auf den ersten Blick scheint und ich habe wieder mal einen Denkzettel dafür bekommen, nicht zu schnell zu urteilen.😕
Eine geistig stark beeinträchtigte Katze, viel zu klein für ihr Alter wurde uns vorgestellt.
Die Besitzerin zutiefst traurig darüber, den Zustand durch ihre Katzenunerfahrenheit nicht erkannt zu haben, doch mit der Situation masslos überfordert. An dieser Stelle sind alle Vorwürfe überflüssig und fehl am Platz.
So zog die kleine Lucy, inzwischen fast traumatisiert durch den Versuch sie tierärztlich zu checken, in sich gekehrt, aggressiv und fauchend, erst mal zu ins Katzenhaus um die Veränderung in ihrem Leben, die sie nun erst mal so gar nicht verstand, in Ruhe zu verdauen und um zu sehen, wie sie sich in Gesellschaft anderer Katzen entwickeln würde.
Sie gewöhnte sich relativ schnell ein und fand ihre Artgenossen, die am Anfang noch etwas angsteinflössend waren, schon bald gar nicht mehr so schlimm, dennoch wartet sie darauf etwas Aufmerksamkeit der Zweibeiner zu bekommen und geniesst jede extra Schmuseeinheit.
Schon sehr schnell wurde jedoch klar, sie versteht „das Ding mit dem Klo“ wirklich nicht und es ist auch nicht abzusehen ob sie es jemals lernen wird.
Ein fast verzweifelter Gedanke machte sich langsam breit, was tun mit Lucy?
Im Katzenhaus kann sie so aus verschiedenen Gründen auf Dauer nicht bleiben.
Wir sind personell einfach nicht so aufgestellt, um ihr die rundum Betreuung die sie benötigt bieten zu können.
Vermittlung? unmöglich ☹️
Mit nach Hause nehmen? Auch ich kann dies zum einen zeitlich, zum anderen ohne meine anderen Katzen räumlich zu sehr einzuschränken, nicht leisten …..so sehr ich es auch möchte.
So fing ich an zu recherchieren und wurde fündig. JACKPOTT 🤩, genau DAS ist der Platz für unsere Lucy.
Kurzerhand schrieb ich sie an und bekam auch schnell positive Rückmeldeung mit den Worten:
„Ach Gott...so eine süße Maus. Entzückend ist sie.
Ja...ich kann mir vorstellen, die Maus aufzunehmen. Sie hat es auch verdient ein Zuhause zu bekommen. „
Auch an dieser Stelle noch mal , Vielen lieben Dank Bettina für die schnelle und unkomplizierte Hilfe 😘😘
Es gab nur einen kleinen Haken, Die „Katzenhoffnung Steiermark“ liegt , wie der Namen schon sagt, nicht gerade um die Ecke...aber egal, ich freue mich so sehr, dass Lucy ein Zuhause kriegt, wo sie die Fürsorge, Zeit und Liebe bekommt, die sie benötigt ..alles andere war mir in dem Moment egal. 🤷‍♀️
So wurde alles vorbereitet und mit viel Aufregung im Bauch ging es am Freitag morgen auf die Reise.
Was mich dort erwartete, zog mir erst mal den Boden unter den Füssen weg, im positiven Sinn. Bettina und ihr Team geben in ihrem Zuhause so vielen stark gehandicapten Katzen ein Heim voller Liebe.💞 In einer ruhigen und völlig entspannten Atmosphäre wurden wir empfangen und Lucy wurde direkt von Zwei, -Drei und Vierbeinern in Beschlag genommen.😻😻😻😻
Völlig überwältigt von meinen Emotionen beobachtete ich wie die zunächst wieder ängstliche Lucy, unter Bettinas liebevollen Händen, neugierig ihr Köpfchen hebt und langsam und vorsichtig ihre neue Umgebung begutachtet.
Langsam heisst es Abschied zu nehmen, mit einem lachenden Herzen aber zwei weinenden Augen.
Ein trauriges Gefühl im Bauch als hätte ich Lucy abgeschoben, unfähig das zu leisten was sie braucht und glücklich darüber das einzig Richtige für sie getan zu haben.🥰😢
Lucy ich wünsche Dir ein langes und glückliches Leben.😽😽😽
Danke Bettina für Alles 🤗🤗🤗🤗
Bitte hilft mit und unterstützt auch diese wirklich bemerkenswerte Einrichtung!
-->
https://www.facebook.com/Katzenhoffnung/?epa=SEARCH_BOX
Es stellt sich allerdings noch eine Frage
Fast 1600km in 36 Stunden, eine gute Tat oder bekloppte Aktion?
Wahrscheinlich ein bisschen von Beidem
So bin ich halt: ein bisschen Engel, ein bisschen Freak ...in diesem Sinne
Eure Claudi
👼🤪

Januar